Ökolandbau dual studieren

Aktualisiert: 22. Jan 2019

Das geht rein theoretisch schon seit Wintersemester 2015/ 2016, noch nicht mitbekommen?

Prima, da haben wir was gemeinsam. Wir haben uns deswegen mit unserer Expertin für den dualen Bachelor Ökolandbau und Vermarktung aka Dr. Marianne Nobelmann unterhalten.


#idee versus #umsetzung

Das Ökolandbaustudium dual anzubieten, ist jetzt nicht so abwegig. Akademische und berufsbezogene Ausbildung zu verbinden, ergibt Sinn. Prof. Dr. Anna Maria Häring und Evelyn Juister legten die Grundsteine für das duale Konzept. Sie besuchten in den letzten Jahren verantwortliche Behörden und Ministerien. Denn es gibt so viel zu beachten und abzuklären: Wann ist der/die Auszubildende im Betrieb, wann an der Hochschule und wie ist er oder sie dabei versichert?


Bürokratistan lässt grüßen

Gemeinsam mit den Stellen der Landesbehörden und den dazu gehörigen Gesetzen (Drei an der Zahl: Berufsbildungsgesetz, Landesschulgesetz, Landeshochschulgesetz) wurden in langwierigen Prozessen Lösungen und das Konzept erarbeitet.


Fünf Jahre zwei Abschlüsse

Unsere Studis wechseln in den fast fünf Ausbildungsjahren nur fünf Mal zwischen Hochschule und Ausbildungsbetrieb. Sie haben lange Präsenzphasen im Betrieb und bei uns. Im Fachjargon sagt mensch "das teilseparierte Modell". Is gut für die Umwelt, gut fürs Sozialleben, gut für den Betrieb – leider geil. Gut fürs Verständnis – diese Grafik ( von Per).


Was kommt dabei raus? Der beruflich akademische Bildungsytp (siehe Mensch in Gummistiefeln) . Ein Mensch mit akademischem Abschluss und Berufsausbildung. Eine*r, der/die zu Studizeiten ganz normale Semesterferien wie die Kommiliton*innen hat und während der Ausbildung nicht zur Uni pendeln muss.

Das ist nicht in jedem dualen Ausbildungskonzept so vorgesehen und deswegen so erwähnenswert. Es gibt Konzepte, in denen die Semesterferien als Ausbildungszeit genutzt werden oder in viel kürzeren Abständen zwischen Ausbildungsbetrieb und Hochschule gewechselt wird.


Wer kann dazu noch was sagen und Fragen beantworten? Ansprechpartnerin an unserem Fachbereich ist Dr. Marianne Nobelmann. Als ÖLV Studiengangsberaterin betreut sie auch unsere dual Studierenden.



Wie geht’s weiter? Aktuell sind an unserem Fachbereich vier ÖLV*innen eingeschrieben, die dual studieren. Fürs kommende Wintersemester 19/20 gibt es auch schon vier Anwärter*innen, die sich aktuell im ersten Ausbildungsjahr befinden und sich im Sommer auf einen Studienplatz bei uns bewerben werden.


Wie läuft‘s? Ganz gut, Marianne Nobelmann fragt einmal im Jahr aber auch nochmal persönlich bei Ausbilder*innen, Berufschullehrer*innen, Ausbildungsberater*innen, Dozent*innen und unseren dualen Studis nach. Einen Tag lang tauschen sie sich aus und schauen, wo’s hakt im Betrieb, in der Berufsschule oder in der Hochschule.


Mitte Januar gab es wieder Austausch, wir berichten nächste Woche drüber.