Studifutter: Blätterteigtaschen ... für den Prüfungshunger

Einmal im Monat finden Sie hier ein Rezept von uns. Meistens brutal, regional und saisonal. Unsere Mitarbeitenden, Studierenden und Dozierenden wechseln Stift und Blatt gegen Messer und Brett. 


Wer kennt es zur Prüfungszeit nicht? Mensch sitzt bis in den späten Abend

hinein in der BIB oder diskutiert in hoch effektiven Lerngruppen und irgendwann knurrt der Magen so laut, dass es nicht mehr nur einen selber stört. Hier bekommen Sie Inspiration für eine kleine und schnelle Variante für einen leckeren, saisonalen Snack für Zwischendurch:


#Zutaten

Jede Menge Gemüse (Kohl, Rosenkohl, Kohlrabi und Co eignen sich hier besonders gut!)

Blätterteig

Käse/Schmand für Nicht-Veganer*innnen

Entsprechender Ersatz für Veganer*innen


Mensch nehme Pfanne und haut alles Gemüse rein, was sich finden lässt.

In den 20 Minuten garen nochmal schnell die Lernzettel für die nächste Prüfung durchlesen

Nach dem Würzen die Gemüsepfanne für weitere 20 Minuten abkühlen lassen (für nicht Veganer*innen: gerne noch mit Schmand und Käse verfeinern). Den Blätterteig nun in größere Streifen schneiden und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die abgekühlte Masse in die Blätterteigstreifen füllen, diese am Rand fest zudrücken (dabei kann eine Gabel sehr hilfreich sein) und schließlich die gefüllten Blätterteig-Taschen in den Ofen schieben.


Die weiteren 20 Minuten Wartezeit können mit einer weiteren Lerneinheit oder mit einem Anruf bei den Liebsten daheim (wer gilt nicht schon als Verschollen bei dem Prüfungsstress?) verbracht werden.

Et voilà! Das Essen ist angerichtet und schmeckt sogar am nächsten Tag noch als kalter Snack bei der nächsten Lerngruppe!