top of page

Zero Waste Gemüsepfanne

Aus dem HNEE-Fairteiler kann sich jeder Mensch so viele Nahrungsmitteln mitnehmen, wie er oder sie benötigt. In unserer Rezeptkategorie bekommt ihr parallel dazu Kochrezepte für Lebensmittel von Studierenden an die Hand. Somit könnt ihr leckere Gerichte mit Lebensmitteln kochen, die sich häufig im Hochschul Fairteiler befinden - und setzt euch damit aktiv gegen Lebensmittelverschwendung und für Klimaschutz ein.




Gemüsepfanne geht immer! Dieses Rezept geht total einfach, lässt sich vielfältig variieren und ist einfach perfekt, wenn Mensch ratlos vor einem wilden Haufen gerettetem Gemüse steht. Bei Fenchel und Staudensellerie kann sogar das Grün verwertet werden; es macht sich nämlich super zum Würzen. Bei Brokkoli und Blumenkohl könnt ihr zusätzlich den Strunk schälen, das Ende abschneiden und den Rest in Würfeln hinzugeben. Statt Bratkartoffeln könnt ihr alternativ gekochten Couscous oder Quinoa untermengen und kurz durchziehen lassen. Die Gemüsepfanne ist ein Klassiker meiner Oma (danke Oma an dieser Stelle 😊), welches ich vegan abgewandelt habe. Statt Speckwürfeln verwende ich knusprig gebratenen Räuchertofu und/oder Rauchsalz und statt Sahne Sahneersatz.


Zutaten:

Festkochende Kartoffeln

Zwiebeln

Knoblauch

Gemüse nach Wahl aus dem Fairteiler (z.B. Karotten, Zucchini, Fenchel, (Stauden-) Sellerie, Paprika, Brokkoli, Blumenkohl, Chinakohl, Bohnen, Tomaten, …)

Speckwürfel(-ersatz) oder Räuchertofu

Sahne(-ersatz)

Kräuter

Paprikapulver

Salz

Pfeffer

Bratöl


Zubereitung

Schritt 1:

Kartoffeln waschen, garkochen und abkühlen lassen.

Schritt 2:

Schale der Kartoffeln abziehen, die Kartoffeln in Scheiben schneiden/hobeln und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Bratkartoffeln beiseitestellen.

Schritt 3:

Gemüse putzen, waschen, ggf. schälen und in feine Scheiben oder Stücke schneiden.

Schritt 4:

In einer großen Pfanne mit Öl bei mittlerer Hitze nacheinander die Zwiebeln, den Knoblauch, das feste Gemüse (wie Karotten oder Sellerie) und das weiche Gemüse (wie Zucchini oder Tomaten) andünsten.

Schritt 5:

Währenddessen in einer Extrapfanne die (veganen) Speckwürfel bzw. die Räuchertofuwürfel anbraten. Die Tofuwürfel schmecken noch leckerer, wenn sie vorher in Sojasauce eingelegt waren, und werden noch knuspriger, wenn ihr die Flüssigkeit herausdrückt und sie kurz vor dem Braten in Speisestärke wälzt.

Schritt 6:

Wenn das Gemüse gar ist, die Bratkartoffeln und die Speck-/Tofuwürfel untermengen.

Schritt 7:

Einen großen Schuss Sahne(-ersatz) hinzufügen, bis die Gemüsepfanne leicht cremig wird.

Schritt 8:

Die Gemüsepfanne mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und servieren. Lecker-schmecker!


In der Rubrik „Fairkocht: Zero-Waste-Rezepte“ präsentieren Student*innen Rezepte, in denen sie Lebensmittel aus dem HNE Fairteiler verkochen. Zero-Waste-Gerichte können so lecker sein! Und sinnvoll. Denn im Schnitt schmeißt jeder Deutsche jährlich 85 Kilogramm Nahrungsmittel weg (Thünen Institut, 2019).


Melde dich gerne bei uns, falls du eine gute Rezeptidee hast!

Comments


bottom of page