Hafer in' Topf - Hafermilch in den Kopf // Pflanzendrink Workshop



An unserem Fachbereich geht es manchmal zu wie am Prenzlauer Berg – es gibt (gefühlt) zwei Lager, die Kuhmilch und Hafermilchfraktion. Das Kühe melken, lernen unsere ÖLV*innen theoretisch im Studium. Hafermilch produzieren nicht, wie passend das unser Fachschaftsrat LaNu gemeinsam mit HNEE Studi und Gründer Paavo Günther von Havelmi zum Hafermlich-selber-machen-Workshop eingeladen haben. RUNerin und bloggerin Tanja war dabei und berichtet auf ackerdemiker.in.


Schon lange liege ich Freund*innen und Bekannten in den Ohren, dass ich nach pflanzlicher Milch in Gläsern suche, am liebsten natürlich regional. Die meisten können mein Gejammer gar nicht mehr hören. Umso erfreulicher für alle – und vor allem mich – dass ich über die Hochschule auf Havelmi*** gestoßen bin – Haferdrink in Glasflaschen aus und für Brandenburg-Berlin. Auf ihrer Website lockt der Slogan: Lecker, biologisch, vegan. Und regional. Und in Glasflaschen. Sehr überzeugend finde ich.


Verbindlichkeit muss betont werden

Ich durfte mir im Zuge eines Workshops dann auch persönlich einen Eindruck von der Herstellung des Drinks und des Hintergrunds von Havelmi*** ein Bild machen. Student und Havelmi***-Gründer Paavo kam hierfür an die HNEE. Die Plätze für den Workshop waren begrenzt. Umso ärgerlicher war es, dass am Ende leider nur etwas mehr als die Hälfte der angemeldeten Teilnehmer*innen zum Workshop kamen. Das hat der Dynamik zwar nichts angetan, aber die Verbindlichkeit der Anmeldung sollte beim nächsten Mal nochmal betont werden.


Durchführung des Workshops

Vereinfacht gesagt wurden für die Herstellung des Haferdrinks Haferflocken zerkleinert, in einen großen Kocher gegeben und mit Wasser gekocht. Dann wurde ein Enzym dazu gegeben. Das Ganze musste nun einige Zeit lang kochen. Neben der Herstellung der Hafermilch hatten wir auch Diskussionsrunden, in denen über nachhaltige Produkte und Produktion gesprochen wurde und was das für uns bedeutet. Die Diskussion war sehr rege und Paavos Input passte gut dazu.


Hafermilch für den eigenen Verzehr oder als Nikolaus-Geschenk

Am Ende des Koch-Prozesses haben wir dann richtig Hand angelegt: Das Hafer-Gemisch wurde zuerst gesiebt und danach durch einen Filterbeutel mit aller Kraft gedrückt. Dann wurde das heiße Produkt in kleine Glasflaschen gefüllt und etikettiert. Die Flaschen durften wir natürlich mitnehmen. Da die Milch ca. 10 Tage haltbar ist, werden die Flaschen wohl nicht zu Weihnachten verschenkt. Vielleicht landete die eine oder andere aber schon in einem Nikolaus-Stiefel oder wurde bereits verzehrt.


Weitere Termine

Das klingt alles so toll und du willst auch unbedingt mal bei einem Havelmi***-Workshop mitmachen? Sollten weitere Workshops stattfinden, werdet ihr rechtzeitig über Mail vom FSR-LaNu benachrichtigt. Bis dahin könnt ihr in euren Küchen schonmal üben.