Blockwoche Brandenburg Edition


Es ist Ende Mai, Blockwoche an der HNEE. Der reguläre Lehrbetrieb pausiert und stattdessen gibt es fünf Tage geblockt Lehrveranstaltungen oder für alle, die kein geblocktes Seminar belegt haben (oder nicht mehr belegen müssen), eine Woche raus aus dem Hörsaal. Wir  haben uns für eine selbstorganisierte Vergnügungsexkursion entschieden und einen Ausflug an den Parsteiner See gemacht.


Wir, das sind Ökolandbäuer*innen und Ökoagarmanager*innen verschiedener Semester. Drei Nächte lang glampen (Camping und Glamour) wir in Mutter Natur ... mit Wildschweinbraten vom regionalen Jäger, Rohmilch und Lammbratwurst vom Schwalbennest ... selbstgemachtem Bärlauchpesto, Holunderblütenessig, Broten gebacken aus HNEE Versuchsflächen Weizen und Ketchup von Luisenfelder Tomaten.

Wir sind dabei wenn Ökobäuer*innen Brodowins Präparate ausbringen oder helfen, wenn wieder einmal Schafe von Schwalbennestenden ausbrechen und entdecken ganz nebenbei unsere lyrische Seite:


Der Parsteinsee

Ein schöner Ort um zu Verweilen,

ohne hin und her zu eilen.

Geweckt von Mönchsgrasmücke, Goldammer und Pirol,

fühlen wir uns hier sehr wohl.

Das drittgrößte Brandenburger Gewässer,

wir finden es geht nicht besser.

Kornblume, Mohn und Holunder,

sind für uns ein Sinneswunder.

Wir halten die Biosphäre in aller Ehre!