Machbarschaftstag der Erste


Eberswalder Bürger*innen schmiedeten beim ersten gemeinsamen Machbarschaftstag Mitte Januar im Saal des Amadeu Antonio Bürgerbildungszentrums (BBZ) Ideen, Leitfragen und bereits vorhandenes Engagement zu neuen Projekten zusammen. Sie gingen am frühen Samstagmorgen der  Frage nach: Was wollen wir hier gemeinsam bewegen um unsere Stadt weiter auf den nachhaltigen Weg zu führen?


Organisiert wurde der Tag  von dem Projekt Transition Thrive, und unserer Projektwerkstatt Commons. Gefördert von der WHG, der Stadt sowie dem Bundesumweltministerium. In Kleingruppen wurde den Vormittag lang über Probleme diskutiert und im Anschluss gemeinsam erste Lösungsansätze entwickelt.


Themen waren:

  • Arbeit in und um Eberswalde

  • Sozialgerechter Wohnraum und gemeinnützige Gebäudenutzung,

  • Regionale Lebensmittel: ökologisch und fair produzierte Nahrung,

  • Stadtgärtnern: „Essbare Stadt“ Eberswalde,

  • Kommunikation und Mitbestimmung:

  • Natur in und um Eberswalde

  • Klimafreundliche Mobilität:

  • Gemeinschaftsverpflegung in Eberswalder Einrichtungen

Das Ziel des „Machbarschaftstages“ lag ganz klar in der Vernetzung unterschiedlichster Initiativen, Ideenträger*innen und Bürger*innen. Die vielen endogenen Potentiale und Energien von Menschen, die am gleichen Strang ziehen, konnten bei dieser Gelegenheit gebündelt werden. So wurde der Saal des BBZ als großer Denktank benutzt.


Wer genug davon hatte, sein Gehirn (samstags!) auf Hochleistungen zu bringen, konnte helfen, gemeinsam das Mittagessen für alle Teilnehmer*innen zu schnippeln.

Ab 17 Uhr fanden Vorträge zum Thema „Commons“ statt. Dr Friederike Habermann gab

einen Impulsvortrag und  im Anschluss stellten sich verschiedene Initiativen vor und diskutierten gemeinsam mit den Zuhörer*innen über Commons und Gemeinwohl.

Zum Feierabend ging es in den Studiclub. Hier wurden Ergebnisse des Tages zusammengefasst und bei Bierchen und anderen Getränken noch über machbare Ideen geplaudert.


Bewegte Bilder vom Machbarschaftstag hat das ODF eingefangen


// Bilder mit freundlicher Genehmigung von Christoph Gäbler //