top of page

Zero-Waste Mixed Pickles

Aus dem HNEE-Fairteiler kann jeder Mensch so viele Nahrungsmittel mitnehmen, wie Mensch benötigt. In unserer Rezeptkategorie bekommt ihr parallel dazu Kochrezepte für Lebensmittel von Studierenden an die Hand. Somit könnt ihr leckere Gerichte mit Lebensmitteln kochen, die sich häufig im Hochschul Fairteiler befinden - und setzt euch damit aktiv gegen Lebensmittelverschwendung und für Klimaschutz ein.


Foto: Tessina Ott


Schon wieder Berge voller Gemüse gerettet? Wie wär‘s mal mit Einlegen?! Eingelegtes Gemüse kann so lecker und vielfältig sein! Mixed Pickles schmecken hervorragend als Snack, zu Brot, Raclette oder Fondue. Liebevoll verpackt, eignen sie sich wunderbar als selbstgemachtes Geschenk. Spielt doch mal mit verschiedenen Gemüsesorten und Gewürzen – wichtig fürs Konservieren sind nur die unten angegebenen Mengen an Salz, Essig, Zucker und Wasser.

 

Zutaten für 3 Einmachgläser:

Gemüse nach Wahl aus dem Fairteiler wiezum Beispiel Radieschen, Gurke, Paprika, Zucchini, Karotten, Rote Bete, Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi, Rotkohl, Weißkohl, …

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

3 Lorbeerblätter

3 Zweige Dill

1 TL Pfeffer

20 g Salz

100 ml Essig

2 EL Zucker

1 l Wasser

 

Zubereitung


Schritt 1:

Einmachgläser mit heißem Wasser auskochen und auf einem sauberen Geschirrtuch abtropfen lassen.


Schritt 2:

Gemüse schälen bzw. waschen und nach Wahl in Scheiben, Stücke oder Stifte schneiden. Zwiebel und Knoblauch in feine Scheiben schneiden.


Schritt 3:

Das Gemüse in die Einmachgläser schichten. Zum oberen Rand sollten noch ein paar Zentimeter Platz sein.


Schritt 4:

Obenauf Zwiebel- und Knoblauchscheiben, je ein Lorbeerblatt und einen Dillzweig legen.


Schritt 5:

Den Inhalt mit einem Glasgewicht beschweren. Alternativ sind auch andere abgekochte Gegenstände möglich, z.B. Ausstechförmchen oder ein flacher Stein. Es sollte jetzt immer noch min. 1 cm Platz zum oberen Rand sein.


Schritt 6:

Wasser mit Zucker, Balsamico, Salz und Pfeffer aufkochen. Den Sud in die Gläser füllen, sodass alles Gemüse bedeckt ist.


Schritt 7:

Die Gläser mit Küchentuch abdecken und einen Haushaltsgummi drum herum spannen. An einem nicht ganz so warmen Ort (ca. 18 °C) 3-4 Tage stehenlassen.


Foto: Tessina Ott


Schritt 8:

Nach 3-4 Tagen das Küchentuchabnehmen, die Gläser in den Kühlschrank stellen und den Deckel lose aufsetzen.


Schritt 9:

Nach einer weiteren Woche kann der Deckel zugeschraubt werden. Die Pickles sind nun verzehrfertig und kalt gelagert sind sie sogar mehrere Monate haltbar! Vor dem Öffnen sicherheitshalber durch Betrachten, Riechen und Schmecken auf Schimmel untersuchen.

 

In der Rubrik „Fairkocht: Zero-Waste-Rezepte“ präsentieren Studierende Rezepte, in denen sie Lebensmittel aus dem HNEE-Fairteiler verkochen. Zero-Waste-Gerichte können so lecker sein! Und sinnvoll. Denn im Schnitt schmeißt jeder Deutsche jährlich 85 Kilogramm Nahrungsmittel weg (Thünen Institut, 2019).

 

Melde dich gerne bei uns, falls du eine gute Rezeptidee hast!

Comments


bottom of page