top of page

Zero-Waste Pesto

Aus dem HNEE-Fairteiler kann sich jeder Mensch Nahrungsmitteln mitnehmen, die er oder sie benötigt. In unserer Rezeptkategorie bekommt ihr parallel dazu passende Kochrezepte von Student*innen an die Hand. Somit könnt ihr leckere Gerichte aus Zutaten kochen, die sich häufig im HNEE- Fairteiler befinden - und setzt euch damit aktiv gegen Lebensmittelverschwendung und für den Klimaschutz ein.

Selbstgemachtes Pesto (Foto: Tessina Ott)

Bei Lebensmittelabholungen fallen ab und zu größere Portionen frischer Kräuter an. Diese trockne und verschenke ich gerne. Noch viel lieber bereite ich aber Kräuter-Pesto zu. Bewährt hat sich dieses Rezept, das sich wunderbar für Basilikum, Grünkohl, Rucola, Bärlauch, Petersilie und Karottengrün eignet. Die Kräuter können nach Belieben miteinander kombiniert werden. Wer eine vegane Variante zubereiten möchte, ersetzt Parmesan durch Hefeflocken – schmeckt natürlich auch nicht-Veganer*innen! Und Sparfüchs*innen können statt der Pinienkerne Sonnenblumenkerne verwenden. Eine süßliche Note erhält das Pesto durch Walnüsse oder Cashewkerne. Wer mag, kann auch mit Haselnüssen experimentieren. Los geht’s!


Zutaten für vier Portionen:

200 g Basilikum/Grünkohl/Rucola/Bärlauch/Petersilie/Karottengrün

60 g Parmesan oder Hefeflocken

Saft einer Zitrone

120 ml Olivenöl

60 g Pinienkerne

2 Knoblauchzehen

2 Prisen Salz

1 Prise Pfeffer

1 Prise Chili


Zubereitung

Schritt 1:

Kräuter gründlich waschen und die Blätter von den Stielen zupfen. Falls Grünkohl verwendet wird, diesen in grobe Stücke schneiden.


Schritt 2:

Knoblauch schälen und grob schneiden.


Schritt 3:

Pinienkerne vorsichtig ohne Fett in einer Pfanne rösten.


Schritt 4:

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab fein pürieren.


Schritt 5:

Servieren oder in Gläser füllen. Mit einer etwa 1 cm hohen Ölschicht bedeckt, hält sich das Pesto einige Tage im Kühlschrank für den Eigenverbrauch oder als nette Geschenkidee. Schmeckt überragend zu warmer Pasta und als Topping auf Wraps, Sandwiches oder Salaten. Guten Appetit!


In der Rubrik „Fairkocht: Zero-Waste-Rezepte“ präsentieren Student*innen Rezepte, mit denen sie Lebensmittel aus dem HNEE-Fairteiler verwerten. Zero-Waste-Gerichte können so lecker sein! Und sinnvoll. Denn im Schnitt schmeißt jeder Deutsche jährlich 85 Kilogramm Nahrungsmittel weg (Thünen Institut, 2019).


Melde dich gerne bei uns, falls du dein Rezept teilen magst!


Comentarios


bottom of page