top of page

21. Ackerdemische Presseschau

Wir schreiben Anträge für Forschungsgelder, Protokolle, Hausarbeiten und zum Semesterende auch immer viele Klausuren. Manchmal schreiben oder senden aber auch andere über uns - in unserer Presseschau fassen wir zusammen, was im Netz und im gedruckten Medium über den FB II herumschwirrt.

Presseschau Zeitung (Foto: Roman Kraft auf Unsplash)

Mehrweg in Supermärkten

Bioland.de, freshplaza.de und lebensmittelpraxis.de berichteten über die Beratungs- und Vernetzungsstelle Verpackungsreduktion in Brandenburg (BVVB) an der HNEE. Die BVVB hat zusammen mit der Klimaschutzoffensive des Handelsverbands Deutschland e. V. (HDE) und dem Mehrwegverband Deutschland e. V. den Leitfaden „Mehrweg statt mehr Müll“ zur Verpackungsreduktion für Supermärkte erstell. Der Leitfaden ist kostenlos zum Download verfügbar.


„ErnA“ steht in den Startlöchern

Der neue Bachelorstudiengang „ErnA - Ernährungs- und Agrarkultur nachhaltig gestalten“ kann an der HNEE ab dem Wintersemester 2023/24 belegt werden. Wie die lebensmittelzeitung.net, lebensmittelpraxis.de und nabu.de berichten, wird der Studiengang im Rahmen des NABU-Projekts „Gemeinsam Boden gut machen“ in Kooperation mit Alnatura gefördert.


Reisanbau in Brandenburg?

In einer Podcast-Folge bei deutschlandfunkkultur.de geht es um den Anbau von Reis in Brandenburg. Der Versuch findet in Linum in einem ehemaligen Fischteich statt. Unter den kritischen Stimmen kommt auch Prof. Dr. Ralf Bloch zu Wort. Warum Ralf Bloch den Versuch des Reisanbaus in einer so trockenen Region skeptisch sieht, hört ihr im Beitrag.


„RANGER – Zukunft der Schutzgebietsbetreuung gestalten“

So lautet der Name des Projekts an der HNEE, über das forstpraxis.de, kommunalwirtschaft.eu, bmuv.de und bfn.de berichten.

Im Projekt sollen ein Überblick über den aktuellen Stand des Managements von Schutzgebieten in Deutschland erstellt und das Management von Naturräumen weiterentwickelt werden. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) sowie das Bundesamt für Naturschutz (BfN) fördern das Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt.


Mob Grazing in der Uckermark

Rbb24.de und tagesschau.de thematisieren das Mob Grazing auf dem Gut Temmen als Teil des EIP Projektes “Mob Grazing im Ackerfutterbau“ an der HNEE. Mit 300 Charolais Rindern wird das alternative Weidesystem in der Uckermark erprobt. Welche Vorteile Mob Grazing bringt, erklären Ruven Hener (Weidehaltung Gut Temmen) und Nils Zahn (Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HNEE) im den Online-Beiträgen.


Der Quetzal in aller Munde

Nicht nur wir haben den Queztal thematisiert, auch die Zeitschriften „Hörzu“ und „Gong“ nahmen den gefiederten Nachhaltigkeitsboten zum Anlass, Prof. Dr. Ulrich Schulz zu interviewen. Was der Quetzal-Experte zu sagen hat, lest ihr in den Beiträgen.

Quetzalartikel aus Zeitschrift Gong
.pdf
PDF herunterladen • 4.41MB


Comments


bottom of page